Chito (Remus) vom alten Kotten

Am 16. und 17. September 2017 haben wieder zwei Eintagesseminare zum Thema „Das Kleingedruckte der Körpersprache des Hundes“ mit Gerd Schreiber in seiner Hundeschule „Hund & Wir“ stattgefunden. Insgesamt 22 Teilnehmer aus nah und fern mit 16 Hunden zwischen 18 Wochen und 9 Jahren haben sich bei bestem Spätsommerwetter damit beschäftigt, Ohren, Ruten, Augen, Körperhaltungen … zu beobachten und zu beschreiben, während die Hunde sich an der Leine begegneten, oder abgeleint unbekannten Objekten (Stoffhund, Plastikrabe) „ausgeliefert“ waren.

In verschiedenen Trainingssituationen wurde dann weiter auf das Ausdrucksverhalten geachtet.
Natürlich kam der theoretische Teil auch nicht zu kurz. Insgesamt war es ein erster Einblick in ein sehr umfangreiches Thema. Zwischendurch waren kleine Spaziergänge oder Toberunden auf dem Hundeplatz möglich. Auch für die Menschen ergaben sich viele Gelegenheiten, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

TIPP:
Wer sich weiter mit der Körpersprache beschäftigen und noch mehr theoretisches und praktisches Wissen erwerben möchte, könnte sich noch zum zweitägigen Aufbauseminar am 28./29.10.2017 anmelden. Die Plätze mit Hund sind leider schon vergeben, aber für Teilnehmer ohne Hundebegleitung ist es noch ausreichend Platz verfügbar.

 

Ilvy (Onyda) vom Haus Sonnenschein und die Aussiehündin Pina begegnen sich

Teilnehmende Hunde am 16.09.
  • Beeke vom kleinen Preußen (Wäller)
  • Chito (Remus) vom Alten Kotten (Wäller)
  • Fiete vom Mount Palis (Wäller)
  • Max von der Stever (Wäller)
  • Oakley von den Rißauen (Wäller)
  • Elli (Briard)
  • Hermine (Mischling)
  • Keck (Mischling)
Hunde am 17.09.
  • Bonsai von den roten Nasen (Wäller)
  • Ilvy (Onyda) vom Haus Sonnenschein (Wäller)
  • Lucky (Rocky) von der Villa Kunterbunt (Wäller)
  • Mailo (Mikesch) vom Dänischen Wohld (Wäller)
  • Monty zur Alten Scheune (Wäller)
  • Ylvy (Ottilie) von der Villa Kunterbunt (Wäller)
  • Pina (Aussie)
  • Aiko (Aussie)